2.500 € Käuferschutz
Service & Fragen kontakt@evrgreen.de
Kostenloser Versand (deutschlandweit) ab 75€

Pflege Büropflanzen

Hier erfährst Du alles Wissenswerte über die Pflege Deiner Büropflanzen. Sollte eine Frage unbeantwortet bleiben, sende uns eine E-Mail an kontakt@evrgreen.de.

  1. Welches ist der richtige Standort für meine Büropflanze?
  2. Was muss ich beim Gießen meiner Büropflanze beachten?
  3. Was ist das Besondere an unserer Low Care-Serie?
  4. Wie dünge ich meine Büropflanze?
  5. Wie schneide ich meine Büropflanze richtig?
  6. Kann ich meine Büropflanze umtopfen?
  7. Kann ich meine Büropflanze vermehren?
  8. Woran erkenne ich, dass meine Büropflanze krank ist?
  9. Ist meine Büropflanze giftig?
  10. Einen Pflanzenspezialisten für die Pflege meiner Büropflanzen engagieren?

Welches ist der richtige Standort für meine Büropflanze?

Bei der Wahl Deiner Büropflanze kommt es besonders auf den richtigen Standort an. Hier solltest Du Dir am meisten Gedanken machen. Denn ohne optimale Standortbedingungen wird Deine Büropflanze leider nicht in ihrer vollen Pracht erstrahlen. Ob auf Deinem Schreibtisch, dem Empfangstresen oder im Besprechungsraum - zu den wichtigsten Standorteigenschaften gehören die Lichtbedingungen in Deinem Büro. Denn Deine Büropflanze braucht ein gewisses Maß an Sonnenenergie um zu wachsen. Ein Südfenster spricht für direkte Sonneneinstrahlung und somit für ein sonniges Plätzchen. Ost- und Westfenster sind eher für Büropflanzen geeignet, die einen hellen bis halbschattigen Standort bevorzugen. Dein Nordfenster oder ein schattiger Flur machen sich besonders gut für schattenliebende Büropflanzen. Mehr dazu erfährst Du in unserem Blog „Der richtige Standort für Deine Zimmerpflanze“. Zum Glück gibt es passende Büropflanzen für helle bis sonnige, halbschattige und schattige Standorte. Wir haben unsere Büropflanzen nach diesen Merkmalen für Dich sortiert.  Neben den richtigen Lichtbedingungen spielen die Temperatur und das Wasserbedürfnis auch eine Rolle. Die meisten Büropflanzen kommen mit normalen Raumtemperaturen um die 20°C super aus. Beim Wasserbedarf musst Du Dir auch keine Sorgen machen. Denn die meisten unserer Büropflanzen stehen in Hydrokultur. Der Wasserstandsanzeiger gibt Dir also rechtzeitig Bescheid, wann es wieder Zeit ist zu gießen.

Was muss ich beim Gießen meiner Büropflanze beachten?

Das Gießen Deiner Büropflanze ist ein Kinderspiel. Denn die meisten unserer Büropflanzen stehen in der Hydrokultur. Der mitgelieferte Wasserstandsanzeiger verrät Dir, wann gegossen werden sollte. Beim Wasserstandsanzeiger gibt es drei unterschiedlich hohe Markierungen. Steht der rote Wasserstandsanzeiger auf dem Minimum, ist es Zeit zu gießen. Dabei solltest Du immer bis zum Optimum wässern. Wenn Du im Urlaub bist, dann solltest Du Deine Büropflanze bis zum Maximum gießen. So hat sie ausreichend Wasser für die nächsten 10 bis 14 Tage. Der Wasserbedarf Deiner Büropflanze ist je nach Art, Standort und Wachstumsphase unterschiedlich. Büropflanzen an einem sonnigen Standort verdunsten viel Wasser und verbrauchen dementsprechend auch mehr. Büropflanzen an einem schattigen Standort brauchen dagegen weniger Wasser und sollten nie bis zum Maximum gegossen werden. Falls Deine Büropflanze in der Nähe eines Heizkörpers steht, solltest Du sie ab und an mit Wasser besprühen. Du kannst Deine Büropflanze ohne Probleme mit Wasser aus dem Leitungshahn gießen. Die Ionenaustauscher in unserem speziellen Hydrodünger halten den pH-Wert stets auf dem pflanzenverträglichsten Maß. Mehr dazu weiter unten.

Was ist das Besondere an unserer Low Care-Serie?

Das Besondere an unserer Low Care-Serie ist, dass Du sie nur alle 10 Wochen gießen brauchst. Der große Wassertank macht's möglich. Dadurch eignen sich diese Büropflanzen super für vergessliche oder schusselige Kollegen. Hier kann eigentlich nichts schief gehen. In unserer Low Care-Serie findest Du imposante Großpflanzen, wie den Drachenbaum, Bogenhanf und Ginseng Bonsai. Mit diesen Büropflanzen kannst du wunderbar Deinen Empfangsbereich, Dein Wartezimmer oder Besprechungsraum begrünen. Die pflegeleichten Riesen verschönern dem zu nicht nur Deinen Arbeitsbereich, sondern verbessern durch ihre große Blattmasse die Raumluft und können als Schallschutz eingesetzt werden. Für eine rollende und flexible Begrünung kannst Du beim Kauf Deiner Low Care-Büropflanze gleich die passenden Rollen mitbestellen. Außerdem kannst Du in unserer Low Care-Serie Grüne Wandbilder finden. Diese verfügen über ein automatisches Bewässerungssystem. Frisches Wasser brauchst Du ebenfalls nur alle 10 Tage und Dünger alle 4 Wochen zugeben. Imposantes Grün für wenig Aufwand. Wir wünschen Dir viel Spaß beim grünen Gestalten Deines Büros.

Wie dünge ich meine Büropflanze?

Beim Düngen Deiner Büropflanze ist Vorsicht geboten. Mit Düngestäbchen und Flüssigdünger kannst Du Deine Büropflanzen schnell überdüngen. Denn der Blähton, in dem Deine Büropflanze steckt, kann keine Nährstoffe aufnehmen oder speichern. Ein regelmäßiges und wohl dosiertes Düngen hat für ein gesundes Wachstum Deiner Büropflanze also höchste Priorität. Unser spezieller Hydrodünger erleichtert Dir das Düngen. Es handelt sich dabei um einen Langzeitdünger auf Ionenaustauschbasis. Die Nährstoffe werden über längere Zeit an Deine Büropflanze abgegeben. Ein weiterer Vorteil ist, dass Du Deine Büropflanze je nach Größe nur drei bis sechs Mal pro Jahr düngen brauchst. Ein Überdüngen ist somit fast unmöglich. Dein Hydrodünger wirkt allerdings nur in Verbindung mit harten bis mittelhartem Wasser. Diese Info erhältst du in dem Wasserwerk in Deiner Nähe. Der Dünger ist daher super bei kalkhaltigen Gießwasser geeignet, was meist der Fall ist.

Wie schneide ich meine Büropflanze richtig?

Wenn Du Deine Büropflanzen schneiden möchtest, weil sie beispielsweise zu groß geworden sind oder an einigen Stellen verkahlen, solltest Du immer mit scharfen und sauberen Schnittwerkzeug arbeiten. Das ist wichtig, weil sich anderenfalls Krankheiten, wie Pilze und Bakterien, schnell übertragen können. Je nach Pflanzenart solltest Du auf unterschiedliche Wuchsbedingungen eingehen. Schnell wachsende Büropflanzen, dazu gehören vor allem Kletterpflanzen, vertragen einen kräftigen Rückschnitt. So wachsen Deine Pflanzen mehr in die Breite und wirken buschiger. Auch manche Ficus-Arten können mal schnell die Decke Deines Raumes erreichen. Hier solltest Du ebenfalls eingreifen. Einen kräftigen Rückschnitt führst Du am besten am Ende der Wachstumsphase durch. Kleinere Schnittmaßnahmen kannst Du jederzeit durchführen. Denn die kleinen Schnittwunden in den oberen Bereichen Deiner Büropflanze verheilen meist schnell.

Kann ich meine Büropflanze umtopfen?

Büropflanzen in der Hydrokultur musst Du nicht so häufig umtopfen, wie Erdpflanzen. Ist Deine Büropflanze allerdings zu groß für ihren Kulturtopf geworden, solltest Du sie in einen größeren Topf umtopfen. Wie Du das machst, erfährst Du in unserem Blog Hydrokultur umtopfen. Sollte Deine Büropflanze nur noch wenig wachsen oder ihre Farbe verlieren, ist es ebenfalls an der Zeit umzutopfen. Beim Umtopfen kannst Du gleichzeitig die Wurzelgesundheit Deiner Büropflanze begutachten. Abgestorbene oder verfaulte Wurzeln solltest Du mit einer sauberen und scharfen Schere entfernen. Durch allgemeines Stutzen werden die Wurzeln kräftiger und stärker. Du solltest Deine Büropflanze am Anfang des Jahres umtopfen. So hat sie genügend Zeit sich an ihren neuen Topf zu gewöhnen und richtig durchzustarten.

Kann ich meine Büropflanze vermehren?

Klar kannst Du Deine Büropflanzen vermehren. Das zum Beispiel, wenn Deine Büropflanzen ein gewisses Alter erreicht haben und einfach nicht mehr ansehnlich anzuschauen sind. Dasselbe gilt bei zu groß gewordenen Exemplaren. Alles was du brauchst, ist ein bisschen Geduld und Übung. Es gibt viele unterschiedliche Vermehrungsarten, wie das Ziehen aus Stecklingen, Ausläufern, Ablegern, Teilung oder Samen. Leider kannst Du Dir nicht für jede Büropflanze eine Vermehrungsart aussuchen. Deine Büropflanzen haben dabei Vorlieben. Ein Blick in die Fachliteratur lohnt sich also. Einige Büropflanzen lassen sich dennoch kinderleicht vermehren. Dazu gehören vor allem robuste und pflegeleichte Büropflanzen, wie die Grünlilie, der Zwergpfeffer und Bogenhanf. Mehr über das Vermehren von Büropflanzen erfährst du in unserem BlogPflanzen vermehren“.

Woran erkenne ich, dass meine Büropflanze krank ist?

Deine Büropflanze sollte bei optimaler Pflege und gut ausgewähltem Standort nicht krank werden. Falls sie doch mal ein Blatt hängen lässt oder Schädlinge ihr das Leben erschweren, ist ein sofortiges Eingreifen nötig. Die folgende Tabelle zeigt dir Schadsymptome, die auftreten können. Dabei solltest Du gegen die möglichen Ursachen etwas unternehmen.

Ist meine Büropflanze giftig?

Grundsätzlich gilt hier der Grundsatz des Paracelsus: „Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift sei.“  Viele Deiner Büropflanzen sind allerdings giftig. Zu den besonders giftigen Büropflanzen zählen unter anderem die Dieffenbachie und der Wunderstrauch. Alle unsere Büropflanzen sind nicht zum Verzehr geeignet. Mit unseren Evrgreen-Hängesystemen kannst Du giftige Büropflanzen wunderbar vor Haustieren oder Kindern fernhalten.

Einen Pflanzenspezialisten für die Pflege meiner Büropflanzen engagieren?

Das ist eigentlich nicht nötig. Denn ein entscheidender Vorteil unserer Hydrokultur ist, dass die Pflege Deiner Büropflanzen unglaublich leicht ist. Jeder kann sich um die Versorgung der Begrünung im Büro kümmern. Gewässert wird nach dem Stand des Wasserstandsanzeigers. Gedüngt wird nach unserer automatischen Düngeerinnerung. Kann eigentlich nicht viel Falsch gehen. Bei auftretenden Krankheiten oder Schädlingsbefall solltest Du allerdings einen Pflanzenspezialisten zu Rate ziehen. Wir von Evrgreen können Dir dabei gern weiterhelfen. Auch bei größeren Begrünungsprojekten stehen wir Dir mit einer ausführlichen Standortanalyse und passender Auswahl der Büropflanzen gern zur Seite. Für den Aufbau Deiner Pflanzen und die ersten Pflegemaßnahmen kannst Du ebenfalls auf uns zu kommen. Mehr zu diesem Thema erfährst Du in unserem Blog „Unser Pflanzenspezialist stellt sich vor“.