2.500 € Käuferschutz
Service & Fragen kontakt@evrgreen.de
Kostenloser Versand (deutschlandweit) ab 75€

Elefantenfuss

Eine Zimmer- und Büropflanze für ein ganzes Leben lang

Wenn Du auf der Suche nach einer Zimmer- oder Büropflanze bist, die Dich Dein ganzes Leben begleitet, dann ist der Elefantenfuß Dein passender Gefährte! Die hübsche, pflegeleichte Pflanze aus Mexiko, die auch gerne "Flaschenbaum" genannt wird, kann in ihrer Heimat und bei richtiger Pflege bis zu 100 Jahre alt werden und acht Meter hoch wachsen. Bei Dir wird der Elefantenfuß diese Höhe nicht erreichen, was Dir aber sicher ganz gelegen kommt. Über einen sonnigen Standort freut sich Dein Elefantenfuß. Im Sommer kannst Du ihn gern an die frische Luft auf Deinen Balkon stellen. Mit seinem wuscheligem Blattschopf und dickem Stamm bringt er exotisches Flair in Deine Räume.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1

In der Ruhe liegt die Kraft des Elefantenfuss

Der Elefantenfuss wächst sehr langsam, wenn er Dir aber doch zu groß werden sollte, kannst Du ihn einfach im Frühjahr an beliebiger Stelle am Stamm absägen. Wenn du Wundverschluss verwendest, wird er es Dir nicht übel nehmen und bald neue Blätter austreiben.

Aufgrund seiner besonderen Form mit dem dicken, festen Stamm, der nach oben hin immer dünner wird sowie seinen langen, fadenartigen Blättern zählt der Elefantenfuß zu den beliebtesten Zimmerpflanzen bei uns. Doch das ist nicht der einzige Grund. Der Elefantenbaum gehört zu den Sukkulenten und verfügt daher über die Fähigkeit, Wasser über Monate auf Vorrat zu speichern. Auch, wenn Du viel verreist bist oder ihm eine Zeit lang wenig Aufmerksamkeit schenkst, kommt er super damit klar und überlebt! Natürlich sollte so eine Durststrecke trotzdem nicht zur Regel werden, denn wie alle Zimmerpflanzen freut sich auch der Elefantenfuß über die richtige Pflege!

So pflegst Du Deinen Elefantenfuss richtig

In seiner mexikanischen Heimat muss der Elefantenfuß große Hitze, prallen Sonnenschein und längere Trockenperioden ertragen. Er ist daher recht anspruchslos, besonders pflegeleicht und somit als Anfängerpflanze sehr gut geeignet. Der Elefantenfuß ist an Temperaturen bis 35 Grad gewöhnt und liebt helle bis sonnige Plätze. Im Sommer mag er es so heiß wie möglich. Wenn Du ihm zwei bis drei Wochen Zeit zum Eingewöhnen im Halbschatten gibst, verträgt er auch direktes Sonnenlicht im Freien problemlos, ohne dass seine Blätter verbrennen. Als Sukkulente verzeiht er es Dir, wenn Du mal vergisst ihn zu gießen. In der Wachstumszeit von April bis September wäre es aber optimal, wenn er einmal pro Woche frisches Wasser und ab und zu etwas Dünger von Dir bekommt. Von Oktober bis März kannst Du das Gießen dafür fast gänzlich einstellen. Jetzt fühlt er sich bei 10 bis 15 Grad besonders wohl. Da der Elefantenfuß sehr langsam wächst, musst Du ihn nur alle vier bis fünf Jahre umtopfen. Sollte Dir auffallen, dass der Stamm dünn wird, dann hast Du ihn wahrscheinlich zu viel gegossen oder Deine Pflanze hatte zu wenig Licht.

Positive gesundheitliche Auswirkungen des Elefantenfuss

Als Zimmerpflanze filtert der Elefantenfuß schädliche Stoffe aus der Raumluft und erhöht den Sauerstoffgehalt in Deiner Wohnung, was sich positiv auf Deine Atemorgane auswirkt. Die Form und Erscheinung dieser Pflanze wirkt erdend und beruhigend au den Betrachter. Sie verkörpert kraftvolle, nach oben strebende Energie, die sich positiv auf nervöse und zu Hyperaktivität neigende Menschen auswirkt und ihnen Kraft und Lebensenergie spendet. Bei allen gesundheitlichen Vorzügen dieser Pflanze möchten wir Dich aber auch darauf hinweisen, dass sie nicht zu verzehren ist und die enthaltenen Saporine die Schleimhäute reizen. Achte daher bitte darauf, dass vor allem Kleinkinder und Haustiere nicht an ihr knabbern, da es ihrer Gesundheit schaden kann.