2.500 € Käuferschutz
Service & Fragen kontakt@evrgreen.de
Kostenloser Versand (deutschlandweit) ab 75€

sonnig

Zimmer- und Büropflanzen für den sonnigen Standort

Ein sonniger Standort findet sich in unmittelbarer Nähe eines Süd-, Südost- oder Südwestfensters. Bei klarem Himmel kann die Mittagssonne dort direkt einstrahlen. Das Fenster sollte also nicht durch ein anderes Haus oder ähnliches verstellt sein. Von März bis Oktober gibt es hier bis zu sechs Stunden Sonne täglich. Hier fühlen sich vor allem Kakteen und Sukkulente, aber auch Blattschmuckpflanzen, wie der Kroton oder Bogenhanf, wohl. Sie können von der direkten Sonne einfach nicht genug bekommen. Gern kannst Du Deine sonnenbedürftigen Pflanzen im Sommer auch auf den Balkon stellen. Die frische Luft wird ihnen gut tun.

Seite 1 von 3
Artikel 1 - 24 von 56

Zimmerpflanzen für einen sonnigen Standort

Bei der Wahl Deiner Zimmerpflanze ist der Standort das wichtigste Auswahlkriterium. Verschiedene Pflanzen bevorzugen ein unterschiedliches Maß an täglicher Sonneneinstrahlung. Die Pflanzen, die Du hier in dieser Kategorie findest, benötigen einen sonnigen Standort. Was genau unter einem sonnigen Standort zu verstehen ist, wo Du diesen findest und was Du an diesem Ort bei der Pflanzenpflege beachten solltest, damit sich Deine Zimmerpflanze wohlfühlt, möchten wir Dir an dieser Stelle kurz erklären:

Was ist ein sonniger Standort?

Ein sonniger Standort zeichnet sich dadurch aus, dass die Pflanze an diesem Platz bis zu sechs Stunden direkte Sonne am Tag bekommt. Natürlich musst Du das nicht mit der Stoppuhr messen. Die Himmelsrichtung verrät es dir!

Wo finde ich einen sonnigen Standort in meiner Wohnung?

Voraussetzung für einen sonnigen Standort ist zunächst einmal ein Fenster. Doch nicht auf jedes Fenster scheint auch automatisch gleich lange die Sonne. Zimmerpflanzen für einen sonnigen Standort brauchen ein Süd-, Südost- oder Südwestfenster, weil sie auf dieser Seite am meisten Sonne erhalten.

Kann es ein Zuviel an Sonne für meine Pflanze geben?

Die Sonne kann im Sommer sehr stark auf südlich ausgerichtete Fenster strahlen. Das kann dann auch für eine Pflanze aus dieser Kategorie manchmal zu viel werden. Die wahren Sonnenanbeter, die gar nicht genug Sonne abbekommen können, sind Kakteen und Sukkulenten. Alle anderen wie den Bogenhanf, den Wunderstrauch, den Elefantenfuß oder den Christusdorn solltest Du an sonnigen Tagen zum Beispiel durch eine Gardine schützen.

Was muss ich bei der Pflege meiner Zimmerpflanzen am sonnigen Standort beachten?

Du wirst bald feststellen, dass Zimmerpflanzen an sonnigen Standorten am schnellsten neues Wasser benötigen. Das hat damit zu tun, dass die direkte Sonne das Gießwasser durch Verdunstung zusätzlich verbraucht. Um Deine Pflanze vor dem Austrocknen zu schützen, solltest Du hier etwas öfter den Wasserstandsanzeiger kontrollieren als gewohnt. Wichtig ist außerdem, dass Du das Wasser nur auf den Blähton und keinesfalls über die Blätter gießt. Wassertropfen auf Blättern wirken wie ein Brennglas und es entsteht das Risiko, dass die Sonne die Blätter austrocknet.  

Sonst noch was?

Auch wenn Du Dich an einem sonnigen Standort etwas mehr um Deine Pflanze kümmern musst, als an anderen Orten, bist Du mit unseren Hydropflanzen auf der richtigen Seite! Blähton speichert das Wasser weitaus länger als klassische Blumenerde, bei der Du zum Teil kaum noch mit dem Gießen hinterherkommst. Da Blähton aber von Natur aus über keine Nährstoffe verfügt, ist es wichtig, dass Du Deine Pflanze alle paar Monate mit unserem speziellen Hydrokultur - Dünger auf Ionenaustauschbasis düngst. Den Dünger liefern wir dir bei jeder Pflanzenbestellung mit dazu, Du kannst ihn aber auch in unserem Shop jederzeit nachbestellen.