2.500 € Käuferschutz
Service & Fragen kontakt@evrgreen.de
Kostenloser Versand (deutschlandweit) ab 75€

Tipps, Tricks und Wissenswertes

Wissenswertes


Einträge 1 – 20 von 35
08.02.2017 23:09
Am 13. April ist der Ehrentag der Pflanze (engl. International Plant Appreciation Day). Er wurde von der Amerikanerin Marion Owen im Jahr 1998 ins Leben gerufen, um die Bedeutung der Fauna für das Ökosystem und damit auch für den Alltag des Menschen ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Wir finden das eine unterstützenswerte Angelegenheit, ihr auch?mehr ... mehr ...
12.01.2017 09:44
Ein Kräuteröl selbst herstellen ist billiger, leckerer und gesünder! Du kannst Dein Öl nach Belieben gestalten und an Deinen Geschmack anpassen. In der Küche sind Kräuteröle vielseitig anwendbar und nicht mehr wegzudenken. Sie sind ein hervorragendes Dressing für Salate, eignen sich sehr gut als Bratöl oder Marinade für Fleisch und Gemüse. Noch dazu sehen die delikaten Öle sehr schick aus und eignen sich perfekt als kleine Aufmerksamkeit oder Mitbringsel. Doch wie kann ich mein Kräuteröl selbst herstellen? Kein Problem! Wir zeigen euch das ideale Kräuteröl Rezept und was ihr bei der Herstellung beachten müsst.mehr ... mehr ...
19.05.2016 13:44
Seit dem Jahr 2000 wird am 22. Mai der Internationale Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt bzw. der biologischen Vielfalt zelebriert. Der Tag erinnert an den 22. Mai 1992, an dem in Nairobi Einigkeit über den Text des UN-Übereinkommens über biologische Vielfalt erzielt wurde. Dieses Übereinkommen wurde im Rahmen des Erdgipfels im Juni 1992 in Rio de Janeiro zur Zeichnung ausgelegt - heute ist es mit über 190 Vertragsstaaten eines der erfolgreichsten Übereinkommen der Vereinten Nationen.mehr ... mehr ...
12.05.2016 14:07
Es ist Mai, die Sonne strahlt, die Eisheiligen sind überwunden... die Gartensaison fängt endlich so richtig an. Auch empfindliche Pflanzen können endlich nach draußen gesetzt werden und die Abende sind warm genug um lange draußen sitzen und grillen zu können. Hier noch ein paar Tipps für einen wunderschönen Sommer voller Pflanzenpracht.mehr ... mehr ...
26.04.2016 16:27
Kräuter sind wahre Wundermittel und verleihen Deinen Gerichten und Getränken das besonders aromatische Etwas. Neben dem frischen Geschmack haben Kräuter eine heilende Wirkung und sind für eine ausgewogene Ernährung wichtig. Ein eigener Kräutergarten erspart Dir den Weg zum Supermarkt und in Sachen Frische können gekaufte Produkte mit Deinen frischen Kräutern von Zuhause nicht mithalten. Du hast keinen grünen Daumen? Das macht nichts, denn hier zeigen wir, wie Du auch ohne grünen Daumen einen guten Kräutergarten im Garten, auf der Terrasse oder Deinem Balkon anlegst.mehr ... mehr ...
04.04.2016 13:24
Sobald die Tage länger werden, wird es Zeit für aussäen, umtopfen & Co. Überall blüht und grünt es, die Sonne scheint länger, es wird wärmer und der Frühling treibt einen aus dem Haus. Endlich kann man sich an die Arbeit machen, Aussäen, Pflanzen und Umtopfen und Balkon, Terrasse und Garten in ein kleines Paradies verwandeln.mehr ... mehr ...
04.04.2016 13:17
Unter dem Begriff der Stauden werden mehrjährige, krautige, teilweise verholzende Pflanzen zusammengefasst, die mit Hilfe von unterirdischen Organen wie Zwiebeln oder flach auf der Erdoberfläche liegenden Sprossen wie Rosetten den Winter überdauern. Durch die Vielzahl unterschiedlichster Stauden, gibt es für jeden Geschmack und jeden Gartenstandort die richtigen Pflanzenarten. Dabei kann ein Staudenbeet den Garten das ganze Jahr über bereichern. Kombinationen aus niedrig und hoch wachsenden Pflanzen mit verschiedenen Blühphasen und unterschiedlichster Belaubung können für den nötigen Pfiff im Garten sorgen. Wenn ein paar Dinge beachtet werden, dann kann auch ein unerfahrener Gärtner ein schönes Staudenbeet anlegen.mehr ... mehr ...
14.09.2015 11:15
Wer in seinem Garten oder auf dem Balkon nicht nur Zier- sondern auch Nutzpflanzen hat, wird vielleicht feststellen, dass einige Pflanzen so gut wachsen, dass man gar nicht alles selbst verwenden kann, was man so im Eigenanbau produziert. Besonders Kräuter, aber auch Tomaten, wenn viele gleichzeitig reif werden, können dann fast ein Problem darstellen: mach möchte schließlich nichts verschwenden und wegwerfen müssen. Da bietet es sich doch an, Freunde und Verwandte mit kleinen, selbstgemachten Geschenken aus dem eigenen Garten zu überraschen. Die vorgestellten Ideen eignen sich auch super als kleine Mitbringsel für den Gastgeber der nächsten Grillparty.mehr ... mehr ...
14.09.2015 11:15
Die Brennnessel ist bei vielen als Unkraut verschrien, sie wird heraus gerissen sobald sie sich zeigt und besonders Kinder hassen sie, wenn sie das erste Mal mit den brennenden Nesseln in Berührung gekommen sind. Dabei ist die Brennnessel eigentlich eine der vielseitigsten und nützlichsten heimischen Nutzpflanzen. Deshalb stellen wir euch heute dieses besondere Unkraut genauer vor.mehr ... mehr ...
20.07.2015 15:58
Glücksklee mit seinen vier Blättern ist der klassische Glücksbringer und wird besonders zu Silvester gerne als kleines Mitbringsel verschenkt. Doch nach wenigen Wochen landet der vierblättrige Sauerklee, wie dieser auch genannt wird, in den meisten Haushalten viel zu oft im Müll. Dabei kann der Glücksklee bei richtiger Pflege das ganze Jahr Glück bringen und als wunderschöner Blickfang gute Pflege sogar mit bezaubernden Blüten belohnen.mehr ... mehr ...
05.06.2015 12:07
Pflanzen zurückschneiden, abstützen, ausputzen und vermehren. Auch im Juni ist einiges zu tun im heimischen Garten oder auf dem Balkon. Viele Blumen und Stauden müssen jetzt zurück geschnitten werden und Schädlinge und Krankheiten zeigen sich vermehrt auf den Pflanzen.mehr ... mehr ...
04.06.2015 08:46
Nicht nur Tomaten werden gerne im eigenen Garten oder auf dem Balkon gezogen, auch Gurken erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, haben sie doch viele Vitamine und Mineralien, aber kaum Kalorien. Dabei kann man zwischen Schlangen-, bzw. Salatgurken und Einlegegurken unterscheiden. Einlegegurken sind deutlich robuster und eignen sich deshalb auch für Anfänger. Auch diese Gurken kann man in den Salat tun, dafür lässt man sie einfach größer wachsen.mehr ... mehr ...
04.06.2015 08:44
Den Meisten schmeckt selbst geerntetes Gemüse aus dem eigenen Garten oder Balkon viel besser als aus dem Supermarkt. Und das ist kein Wunder, denn frisch nach Bedarf geerntet ist das Gemüse noch knackig und hat dank der langen Sonnenzeit ein viel feineres Aroma. Es lohnt sich also, Gemüse selbst anzubauen und mit ein paar Tricks ist das auch kaum schwerer als in den Supermarkt zu gehen.mehr ... mehr ...
20.05.2015 16:51
Den meisten wird wohl der Brauch des Maibaums bekannt sein: Am ersten Mai werden in vielen Regionen (besonders in Baden-Württemberg, Bayern und Österreich) wird am Vorabend des 1. Mai ein Baumstamm auf dem Dorfplatz aufgestellt, der mit Bändern und Kränzen verziert wird und um den sich dann ein Stadtfest tummelt. Weniger bekannt aber in letzter Zeit immer mehr verbreitet ist dagegen das Pfingstbaumpflanzen, auch Liebesmaien genannt. Junge, unverheiratete Männer stellen am Pfingstwochenende kleine Maibäume (meistens Birken) vor dem Haus der Freundin oder Angebeteten auf.mehr ... mehr ...
28.04.2015 16:02
Was am Wegesrand in Wald und Flur Nützliches wächst. Auch in unserem zweiten Teil über essbare Wildkräuter und Blumen stellen wir euch einige nützliche Pflanzen vor, die man draußen am Wegesrand, in Parks oder im Wald finden kann. Möchte man die Pflanzen aber lieber selbst im Garten oder auf dem Balkon anpflanzen bietet EVRGREEN verschiedene Bioland-zertifizierte Kräuter und Stauden an, mit denen man die ursprüngliche, wilde Natur wieder in sein Leben holen kann.mehr ... mehr ...
28.04.2015 16:01
Viele Wildkräuter werden von den Menschen heute nur noch als Unkraut angesehen und im besten Fall ignoriert, sehr häufig aber auch raus gerissen, weil sie die Bedeutung und den Nutzen dieser Pflanzen nicht mehr kennen. Wir haben den Bezug zu diesen nützlichen Pflanzen verloren. Kinder werden davor gewarnt, dass der weiße Saft des Löwenzahns giftig sei, dabei sind die Blütenblätter sogar gesund, schmecken sehr gut in Salat und es lässt sich (zugegeben, mit etwas Mühe, da man sehr viele Blätter braucht) ein leckeres, sehr feines Gelee daraus herstellen.mehr ... mehr ...
31.03.2015 10:48
Mehrjährige, blühende, winterharte Stauden sind in einer unglaublichen Vielfalt in Deutschland heimisch und erfreuen den Gärtner zwischen Frühjahr und Herbst mit einer bunten Blütenpracht. Durch die verschiedenen Farbe und Formen bieten sie stets Abwechslung, sind wahre Alleskönner für jeden Standort und stellen dabei dennoch keine allzu hohen Ansprüche an den grünen Daumen.mehr ... mehr ...
15.03.2015 22:40
Spätestens nach den Eisheiligen Mitte Mai kann man endlich den Balkon mit seinen Lieblingspflanzen bestücken. Doch auch im März kann man damit beginnen kälte-unempfindliche Pflanzen ins Freie zu setzen. Sie sollten aber auf jeden Fall Nachtfröste gut überstehen können. Mit dem Auspflanzen der so beliebten Balkonblumen wie Geranien, Margeriten oder Begonien sollte man auf jeden Fall bis Mai warten.mehr ... mehr ...
02.03.2015 00:01
Endlich naht der Frühling und in vielen wärmeren Gebieten Deutschlands kann man langsam den Winterschutz der Beete und Kübelpflanzen entfernen und Balkon und Garten auf die neue Saison vorbereiten.Schutzhüllen und Fliese sollten nach Möglichkeit in der Waschmaschine gewaschen und ordentlich getrocknet werden, damit man sie für den nächsten Winter einlagern kann ohne dass sich Schimmel bildet.mehr ... mehr ...
17.02.2015 22:39
Husten & Schnupfen: Nein Danke! Winterzeit ist Erkältungszeit. Und vor allem im Februar, wenn die ersten wärmeren Tage locken, verleitet die Frühlingssonne oft zum Leichtsinnigen Umgang mit Wetter und Kälte. Doch Husten und Schnupfen lassen sich gut mit Kräutern aus dem eigenen Garten oder Balkon bekämpfen. Bei starken und anhaltenden Beschwerden sollte man aber dennoch den Arzt aufsuchen.mehr ... mehr ...